TV Denzlingen Leichtathletik

Das Jahr 2017 des Wolfgang Scheffler

Ein Triple ist schon etwas Besonderes, und wer jetzt an den FC Bayern und den Fußball denkt, der liegt nicht ganz falsch, aber halt doch knapp daneben.

Es geht um ein Leichtathletik-Triple, das nicht jeder hinbekommt, eines aus vielen Titeln bei Meisterschaften in technischen Disziplinen, aus einer Bestleistung im Zehnkampf und aus einem gefinishten Halbmarathon.
Aber lassen wir doch ein paar Zahlen sprechen. Der 48-jährige Familienvater siegte bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Hochsprung und holte Silber im Dreisprung und Bronze über die 110 Meter Hürden, sowie Bronze im Dreisprung in der Halle. Bei den Landesmeisterschaften holte er phänomenale sieben Baden-Württembergische Meistertitel, drei im Freien in den genannten Disziplinen, ebenso in der Halle, wo noch der Weitsprung-Titel hinzu kommt.
Da liegt es nicht so ganz fern, dass Wolfgang Scheffler ein guter Mehrkämpfer ist, und ein leidenschaftlicher noch dazu. Jedes Jahr nimmt er - so es ihm irgendwie möglich ist - im Herbst am Mehrkampfmeeting in seinem Heimatort Schutterwald teil. Und dieses Jahr stellte er mit 5472 Punkten eine persönliche Bestleistung auf, wobei die 1,76 Meter im Hochsprung des 1,78 Meter großen Athleten hervorstechen.
Und dann meldet er Anfang Dezember noch ein Halbmarathonergebnis, was so gar nicht zum Mehrkämpfer passt. Bei Minustemperaturen und 319 Höhenmetern war er nach 1:47,05 Stunden im Ziel des Tübinger Nikolauslaufes. Grundlage hierfür waren sicherlich auch die vielen Fahrradkilometer, die der Banker auf seinem täglichen Weg zur Arbeit von Denzlingen nach Freiburg zurücklegt.
Das Fazit des Wolfgang Scheffler: Jetzt ist mein Sportjahr vollendet.

Written by Admin on Dienstag Januar 2, 2018
Permalink -

« Kreiseinzelmeisterschaften am 09. Juli 2017 - Sportabzeichentraining 2018 »